NEW

Geschichte

 

Gründung

Der FC 99 wurde am 23. April 1999 als FC Inzigk./ Vils. 99 e.V. gegründet. Er enstand aus dem Wunsch und der Notwendigkeit, in der Gemeinde Inzigkofen weiterhin aktiven Fußballsport zu betreiben. Die Vereine der Gemeindeorte Vilsingen und Inzigkofen hatten alleine nicht mehr genügend Spieler, um jeweils selbst aktive Mannschaft zuverlässig über eine gesamte Saison hinweg spielen lassen zu können. Die beiden Stammvereine TSV Vilsingen und SV Inzigkofen setzten sich also zusammen und beschlossen, einen neuen, völlig eigenständigen Verein zu gründen, der den aktiven Spielbetrieb der beiden Vereine übernimmt. Die Gründung einer Spielgemeinschaft (SGM) wurde damals abgelehnt. Die Verpflichtung, den aktiven Spielbetrieb zu betreiben, wurde in einem Kooperationsvertrag festgehalten.
Man einigte sich relativ schnell auf den Namen FC Inzigkofen / Vilsingen 99 e.V.

Anschluss des SV Engelswies

Im Jahr 2002 entschloss sich der SV Engelswies, dem in naher Zukunft ein ähnliches personelles Schicksal drohte, mit einem weiteren Verein zu fusionieren, denn die Zahl der aktiven Spieler nahm kontinuierlich ab. Innerhalb des Vereins gab es die Idee, mit dem TuS Gutenstein zusammenzugehen, aber vorallem für die aktiven Spieler selbst stand der FC 99 im Mittelpunkt der Überlegungen. Man entschied sich daher auch recht schnell für den FC 99 und gegen den TuS Gutenstein. So kam es, dass Gespräche zwischen dem FC 99 und dem SV Engelswies zur Eingliederung der aktiven Spieler des SVE zum FC 99 führten. Der FC 99 verpflichtete sich, den aktiven Spielbetrieb des SV Engelswies zu übernehmen, gleichzeitig wurde eine Namensänderung des FC 99 beschlossen. Seit dem 01.07.2002 lautet der Name des Vereins Fußballclub Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 99 e.V.

Sportliche Entwicklung

Der FC 99 schaffte in seiner ersten Saison den Aufstieg in die Kreisliga A, wo man bis zum Abstieg 2010/2011 meist im oberen Tabellendrittel wiederzufinden war.  Im Jahr 2004 gelang dem FC 99 mit dem Gewinn des Bezirkspokals der bis dahin größte sportliche Erfolg. Im Finale in Hohentengen besiegte man den damalig bereits feststehenden Bezirksligameister FV Bad Saulgau durch eine taktische Meisterleistung dank Trainer Paul Schneider mit 1:0. Das Tor erzielte Jürgen Winz in der 90. Minute per Kopf.

Mit Trainer Christian Söllner wurde man in der Saison 2014/2015 Meister der Kreisliga B und stieg in die Kreisliga A auf. In den Jahren darauf etablierte man sich im oberen Tabellendrittel. 

 

 

     
inzigkofen  Impressum Datenschutzerklärung FC Inzigk./Vils./Eng. 99 e.V.
Lustgartenweg 6 72514 Vilsingen
E-Mail: Tel. 0151 566 220 30

Trennlinie


Trennlinie

  • behmer.jpg
  • zaunteam.jpg
  • reifen_schuetz_neu.png
  • buecheler.jpg
  • kuechenneuburger.jpg
  • henkel-lehn.jpg
  • baumgarten-neu.png
  • ewaldbeppler.jpg
  • autohausherre.jpg
  • sigma.jpg
  • dreher-bau-2016.PNG
  • voba-bs.jpg
  • generali.jpg
  • albasound.jpg
  • alfonsx.jpg
  • baur.jpg
  • rebau.jpg
  • discothek ritterhof.jpg
  • lutz.jpg
  • nuernbergervers.jpg